Julia Rombach

Trendsetter oder Traditionshüter?

Die Zukunft der Museen
Reihe: Zukunft. Bildung. Lebensqualität.
Trendsetter oder Traditionshüter?
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-0669-9
  • 3
  • 2007
  • 224
  • gebunden
  • 24,90
Die Museen sind die Gewinner der Kulturszene. Gemeinsam mit Galerien und Ausstellungshäusern... mehr
Klappentext
Die Museen sind die Gewinner der Kulturszene. Gemeinsam mit Galerien und Ausstellungshäusern verzeichnen sie derzeit rund 100 Millionen Besuche im Jahr. Statt nur das Museale zu bewahren, erschließen die Museen durch die ständige Attraktivierung ihres Angebots immer breitere Bevölkerungsschichten. Dies gelingt durch professionelle Medien: und Öffentlichkeitsarbeit, zunehmende Besucherorientierung sowie neue Vermittlungs- und Veranstaltungskonzepte.

In ihrem Buch gibt die Autorin Antworten auf die Fragen: Welchen Stellenwert nimmt Kultur aus Sicht der Bürger ein? Was zeichnet Kultureinrichtungen im 21. Jahrhundert aus? Und was motiviert die Menschen zum Besuch eines Museums?

Julia Rombach absolvierte 2002 ihr Studium der Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Anschließend begann sie ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin im BAT Freizeit-Forschungsinstitut und promovierte zeitgleich an der Universität Hamburg. Seit 2007 verantwortet sie den Bereich Presse und Kommunikation der Stiftung für Zukunftsfragen, die die Arbeit des 1979 in Hamburg gegründeten BAT Freizeit-Forschungsinstituts fortführt. Anknüpfend an die unabhängige Institutsarbeit fördert die Stiftung die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Zukunftsfragen und entwickelt Ansätze zur nachhaltigen Lösung künftiger Gesellschaftsprobleme. Die Stiftung für Zukunftsfragen ist eine Initiative von British American Tobacco und steht unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Dr. Horst W. Opaschowski, der sich im In- und Ausland einen Namen als "Mr. Zukunft" (dpa) gemacht hat.
Zuletzt angesehen