Jan Dirks

Internationales positives Regulieren in der Handelsschifffahrt im Kontext der Globalisierung

Eine Untersuchung der STCW 95 Konvention
Reihe: Arbeitsgestaltung - Technikbewertung - Zukunft
Internationales positives Regulieren in der Handelsschifffahrt im Kontext der Globalisierung
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-5488-4
  • 13
  • 2001
  • 344
  • broschiert
  • 20,90
Als Arenen für die Bearbeitung von globalen Problemen und als Akteure, die die Politik und... mehr
Klappentext
Als Arenen für die Bearbeitung von globalen Problemen und als Akteure, die die Politik und administrativen Strukturen in den Staaten beeinflussen, stehen internationale Regierungsorganisationen unter den Zwängen den neuen Herausforderungen der Globalisierung begegnen zu müssen. Dieser Band untersucht am Beispiel einer internationalen, positiven und für alle Staaten verbindlichen Regulierung der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation wie es gelungen ist, die unterschiedlichen Interessenlagen der staatlichen und nichtstaatlichen Akteure soweit in Übereinstimmung zu bringen, dass das Übereinkommen verabschiedet werden konnte. Die hier gegebenen Antworten zeigen, dass positive internationale Regulierungen auch im Bereich der Arbeit erreichbar sind, wenn vorhandene ermöglichende Strukturen konsequent genutzt werden.
Zuletzt angesehen