Robert Schediwy

Städtebilder

Reflexionen zum Wandel in Architektur und Urbanistik
Reihe: Sachbuch Wissenschaft
Städtebilder
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7755-8
  • 4
  • 2005
  • 400
  • broschiert
  • 19,90
Mit Städten verbinden wir Bilder. Der Autor blickt hinter das uns allen Vertraute. Faszinierende... mehr
Klappentext
Mit Städten verbinden wir Bilder. Der Autor blickt hinter das uns allen Vertraute. Faszinierende Fragen stellen sich:

Darf man Kathedralen wie Gaudis Sagrada Familia "fertigbauen"? Sind New Yorks Art Deco-Hochhäuser einfach Produkt einer Abtreppungsvorschrift der Bauordnung? Was sagen uns die Sportheroen von Mussolinis Foro Italico über den "faschistischen Menschen"? Wie kam es zum Untergang und zur Wiederauferstehung von Moskaus Christ-Erlöser-Kathedrale? Wo liegen die städtebaulichen Chancen und Risken der heute beliebten Umgestaltungen alter Hafenanlagen? Wieso erhob sich schon gegen den Bau des Petersdoms in Rom eine "Bürgerinitiative"? Wie funktional ist die Transparenzmode der Architektur seit 1990?

Ein eigener Abschnitt ist den Wiener Stadtbildveränderungen der jüngsten Vergangenheit gewidmet, erzählt aber auch von Projekten, die Wien erspart geblieben sind.

Robert Schediwy, * 1947 in Wien, ist Sozialwissenschaftler (Universität Kuopio, Finnland) und Kulturpublizist. Zahlr. Publikationen zu Fragen der zeitgenössischen Architektur.

Thomas Mally, * 1943, Übersetzer und Polyhistor in Wien. Experte für Computerschach.
Zuletzt angesehen