Christian Sehested v. Gyldenfeldt

Von Alfred Vierkandt zu Carl v. Clausewitz

Walther Malmsten Schering und die Quellen gemeinschaftlichen Handelns in Frieden und Krieg
Reihe: Beiträge zur Geschichte der Soziologie
Von Alfred Vierkandt zu Carl v. Clausewitz
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6259-3
  • 12
  • 2002
  • 360
  • broschiert
  • 25,90
W. M. Schering (1883 - 1954) ist zwar ein unter Clausewitz-Forschern heute noch genannter, unter... mehr
Klappentext
W. M. Schering (1883 - 1954) ist zwar ein unter Clausewitz-Forschern heute noch genannter, unter Soziologen aber fast vergessener Forscher. Das mag an seiner hauptsächlichen Wirksamkeit zwischen 1930 und 1945 liegen, aber auch daran, daß weder die einen noch die anderen ihn ganz als einen der Ihren ansehen.

Der Verfasser, selbst ehemaliger Offizier, hat sich mit vorliegender Studie zum Ziel gesetzt, Scherings Lebenslauf vom Offizier bis hin zum eigenständigen Soziologen, seine Zeit und sein Werk als eine Zusammenschau von soziologischer Gruppentheorie und Kriegsphilosophie zu einem geschlossenen Bild zu fügen und dabei das heute noch Gültige sichtbar werden zu lassen.
Zuletzt angesehen