Ursula Nelle-Rublack

Der modernisierte Strafprozess

Zur Soziologie konsensorientierter Wirtschaftsstrafverfahren
Reihe: Spuren der Wirklichkeit
Der modernisierte Strafprozess
20,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4250-9
  • 18
  • 1999
  • 192
  • broschiert
  • 20,90
Diese sozialwissenschaftlich interdisziplinär und fächerübergreifend ausgerichtete Arbeit... mehr
Klappentext
Diese sozialwissenschaftlich interdisziplinär und fächerübergreifend ausgerichtete Arbeit analysiert in einem mehrperspektivischen Zugriff die Transformationen des rechtsstaatlichen Strafverfahrens am Beispiel der Konfliktregelungspraxis im Wirtschaftsstrafverfahren.

Informalisierung, Flexibilisierung und konsensuales Aushandeln prägen die Rechtswirklichkeit im effizienzorientierten, verfahrensökonomischen Wirtschaftsstrafprozess, der auf dem Tauschprinzip basiert: Geständnis und Mitarbeit im Verfahren gegen Strafrabatt. "Legitimation durch Akzeptanz", der neue Legitimationstyp der Politik, setzt sich auch im modernisierten Wirtschaftsstrafverfahren durch. Die integrative Mitgestaltung des Verfahrens durch die Angeklagten, Konsenssuche und Akzeptanz sind Elemente einer neuen, kooperativen Rechtskultur, die den Rechtsfrieden ressourcensparend wiederherstellt. Das staatliche Interesse an einem ökonomischen Umgang mit knappen Justizressourcen bewirkt, daß "ökonomisches Prozessieren" in rechtsstaatlich legitimierter Form auch Anerkennung gewinnt als allgemeines Verfahrensprinzip.

Chancen und Risiken dieser Entwicklungstendenz werden soziologisch unter die Lupe genommen.
Zuletzt angesehen