Marcus Mohr

Die Haftung der Krankenkassen und Vertragsärzte für Behandlungsfehler

Zur Ablösung eines vermeintlichen Axioms des Vertragsarztrechts durch ein öffentlich-rechtliches Haftungsregime
Reihe: Sozialrecht und Sozialpolitik in Europa
Die Haftung der Krankenkassen und Vertragsärzte für Behandlungsfehler
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-0263-9
  • 4
  • 2007
  • 504
  • broschiert
  • 29,90
In Deutschland sind ca. 90% der Bevölkerung in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert... mehr
Klappentext
In Deutschland sind ca. 90% der Bevölkerung in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert und nehmen fast die Hälfte aller berufstätigen Ärzte an der sog. vertragsärztlichen Versorgung dieser Versicherten teil. Auch ihnen unterlaufen bei der medizinischen Behandlung täglich Fehler.



Marcus Mohr untersucht, ob angesichts der Besonderheiten des gesetzlichen Krankenversicherungsrechts tatsächlich von einer zivilrechtlichen Arzthaftung ausgegangen werden kann. Er kommt insbesondere zu der Erkenntnis, dass auch die Krankenkassen für Behandlungsfehler "ihrer" Vertragsärzte einzustehen haben.
Zuletzt angesehen