Annette Schlemm

Daß nichts bleibt, wie es ist ...

Philosophie der selbstorganisierten Entwicklung Band II: Möglichkeiten menschlicher Zukünfte
Reihe: Selbstorganisation sozialer Prozesse
Daß nichts bleibt, wie es ist ...
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4267-3
  • 3
  • 1999
  • 224
  • broschiert
  • 25,90
Die aktuellen Medienmeldungen bestätigen den Eindruck, "daß nichts bleibt, wie es ist ...". Der... mehr
Klappentext
Die aktuellen Medienmeldungen bestätigen den Eindruck, "daß nichts bleibt, wie es ist ...". Der vorliegende zweite Band dieses Buches vervollständigt die Untersuchungen zu typischen natürlichen Evolutionsprinzipien im ersten Band durch Analysen und Reflexionen der gesellschaftlichen Prozesse.

Ausführlich werden Bezugspunkte zu den Konzepten der Selbstorganisation diskutiert und ihre mitunter kurzschlüssige Anwendung kritisiert. Da abstrakte Analogien nicht hilfreich sind, werden die grundlegenden Beziehungen zwischen äußerer Natur und menschlicher Gesellschaft historisch nachvollzogen.

Die Geschichte führte in diesem Jahrhundert zu unerhörten, noch nicht begrenzten Gefahren für das Überleben der Menschheit - ebenso wie zu gewaltigen Möglichkeiten für soziale, ökologische und emanzipatorische Gesellschaftsformen. Diese Gleichzeitigkeit von Gefahren und neuen Möglichkeiten sollte uns herausfordern, unsere Zukünfte gemeinsam und bewußt zu gestalten.
Links:
Zuletzt angesehen