Thomas Metker

Visuelle Informationsaufnahme älterer Autofahrerinnen und Autofahrer

Reihe: Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse in Arbeit und Verkehr
Visuelle Informationsaufnahme älterer Autofahrerinnen und Autofahrer
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2961-8
  • 4
  • 1997
  • 200
  • broschiert
  • 19,90
Unfallstatistiken, Fahrvrhaltensbeobachtungen und Befragungen belegen, daß komplexe Situationen... mehr
Klappentext
Unfallstatistiken, Fahrvrhaltensbeobachtungen und Befragungen belegen, daß komplexe Situationen im Straßenverkehr schwerer zu bewältigen sind. Dies gilt insbesondere auch für ältere Autofahrerinnen und Autofahrer, auch wenn sie, von den absoluten Unfallzahlen her gesehen, im Vergleich zu den jungen Fahranfängern zur Zeit (noch) keine Problemgruppe darstellen. Für eine Vielzahl der Schwierigkeiten bei der Bewältigung von Fahraufgaben lassen sich Zusammenhänge zu altersbedingten Veränderungen in bestimmten Funktionsbereichen vermuten. Da der visuellen Informationsaufnahme beim Autofahren offensichtlich eine große Bedeutung zukommt, wird im vorliegenden Band das Blickverhalten von Autofahrerinnen und Autofahrern mittleren und höheren Alters in komplexen Verkehrssituationen genauer untersucht.

Thomas Metker studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Psychologie, Pädagogik und Betriebswirtschaft. Von 1990 bis 1994 war er als wissenschaftlicher Angestellter am Psychologischen Institut der Universität in Münster beschäftigt. Seit 1994 ist er als Referent im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Referat "Alternsforschung, Demographischer Wandel, Forschungskoordinierung" tätig.
Zuletzt angesehen