Michael Mattern

Die Absicherung "sozial Schwacher" im US-amerikanischen und deutschen Gesundheitssystem - Vergleich und kritische Bewertung

Reihe: Sozialpädagogik/Sozialarbeit im Sozialstaat
Die Absicherung "sozial Schwacher" im US-amerikanischen und deutschen Gesundheitssystem - Vergleich und kritische Bewertung
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3615-0
  • 8
  • 1998
  • 224
  • broschiert
  • 17,90
Die vorliegende Arbeit untersucht das US-amerikanische und das deutsche Gesundheitswesen... mehr
Klappentext
Die vorliegende Arbeit untersucht das US-amerikanische und das deutsche Gesundheitswesen daraufhin, ob und in welchem Umfang den Sozial Schwachen der Gesellschaft im Krankheitsfall Hilfe gewährt wird. Während in Deutschland in diesem Fall meist die Sozialhilfe greift, gibt es in den USA ein spezielles Programm, das auf Teile dieser Zielgruppe zugeschnitten ist, das sogenannte Medicaid-Programm. Der Empfängerkreis, die Art und der Umfang der Hilfe differieren jedoch in den beiden Ländern sehr stark, so daß erst eine genaue Analyse unter Einbeziehung politischer Hintergründe wirklich Aufschluß über die Situation der Sozial Schwachen geben kann. Darüber hinaus werden Möglichkeiten diskutiert, in welcher Form auch in den USA ein für möglichst alle Bevölkerungsteile wirkungsvolles Krankenversicherungsnetz etabliert werden könnte und inwieweit das deutsche Krankenversicherungswesen auch in Zukunft leistungsfähig bleiben kann.

H. Michael Mattern, Jahrgang 1968. Nach dem Abitur Englischstudium am Englischen Institut in Heidelberg mit Abschluß Übersetzer. Danach einige Zeit zu Studienzwecken in den USA. Anschließend Studium der Sozialpädagogik, Psychologie und Soziologie an der Universität Hildesheim und Ausbildung zum Systemischen Familientherapeuten in Essen.
Zuletzt angesehen