Reiner Albert

Nationen, Interessen, Kulturen

Der Einfluss von Geschichte und Politik des Herkunftslandes auf den Integrationsprozess türkisch-sunnitischer Migranten in der Bundesrepublik Deutschland der 1990er Jahre
Reihe: Fremde Nähe - Beiträge zur interkulturellen Diskussion
Nationen, Interessen, Kulturen
59,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0296-7
  • 23
  • 2016
  • 578
  • broschiert
  • 59,90
In einer Kultur der gegenseitigen Akzeptanzbereitschaft geht vom allergrößten Teil... mehr
Klappentext
In einer Kultur der gegenseitigen Akzeptanzbereitschaft geht vom allergrößten Teil der türkisch-sunnitischen Migranten keine Gefahr aus. Damit es dabei bleibt, müssten prinzipielle Integrationshemmnisse aus dem Weg geräumt werden. Insbesondere die von Demokratiedefiziten bestimmte Geschichte der türkischen Republik und das schwerfällige machttechnische Entgegenkommen Ankaras gegenüber dem Islam wirkten sich in den 1990er Jahren auch hierzulande aus. Neben der Ausarbeitung einer der Vielschichtigkeit der Problemstellung angemessenen Analysemethode stellt die wissenschaftlich-kritische Innenansicht der Mannheimer DITIB-Moschee ein Spezifikum des Buches dar.

PD Dr. habil Reiner Albert, Historiker und Politologe, Privatdozent am Seminar für Neuere Geschichte der Universität Mannheim.
Die Welt zu Gast bei wem?
Lothar Stock, Carina Tausch, Rainer Vor (Hg.)
Die Welt zu Gast bei wem?
Wir und das Fremde
Philipp Wolf, Stefanie Rück (Hg.)
Wir und das Fremde
Ankündigung
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Gerald M. Sprengnagel, Niklas Perzi, Michal Stehlík (Hg.)
Die Ära Kreisky in Österreich und die Normalisierungsperiode in der CSSR
Ankündigung
Ankündigung
NEU
Beschädigte Versöhnung
Hans-Jürgen Benedict
Beschädigte Versöhnung
'Militant Islam' vs. 'Islamic Militancy'?
Klaus Hock, Nina Käsehage (Eds.)
'Militant Islam' vs. 'Islamic Militancy'?
Ankündigung
Face to Face - Face to Screen
Pip Hare, Bina Elisabeth Mohn, Astrid Vogelpohl, Jutta Wiesemann
Face to Face - Face to Screen
Ankündigung
Zuletzt angesehen