Lilia Antipow

Der lange Abschied von der Unmündigkeit

Aleksandr Tvardovskij (1910-1971)
Reihe: Tusculum slavicum. Denken - Fühlen - Poetik - Kunst
Der lange Abschied von der Unmündigkeit
Ankündigung
74,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint in Kürze

  • 978-3-643-14383-9
  • 4
  • 2019
  • 584
  • gebunden
  • 74,90
Der bedeutende Akteur der sowjetischen Kultur- und Literaturszene der 1930 - 1960er Jahre... mehr
Klappentext
Der bedeutende Akteur der sowjetischen Kultur- und Literaturszene der 1930 - 1960er Jahre spielte gleichzeitig eine Schlüsselrolle bei der Entstehung des Andersdenkens (Dissenz und Renitenz) in Kultur und Literatur. Das sich in seiner Person abbildende Wechselverhältnis zwischen Politik und Literatur während der Jahrzehnte bis 1971 wird in Der lange Abschied von der Unmündigkeit aus neuen Perspektiven zugänglich.

Dr. Lilia Antipow M. A., ist Leiterin des Sachgebiets Medien-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Bibliothek im Haus des Deutschen Ostens, München. Sie wirkt als Historikerin, Filmkuratorin und Übersetzerin an der Konzeption und Realisierung von zahlreichen Projekten, Ausstellungen, Symposien und Workshops mit.
Zuletzt angesehen