Leo Mathias Weschmann

Die Funktionen des Bildes und die Entwicklung des Bildsystems im Werk des russischen modernistischen Dichters A. S. Kusner

Reihe: Veröffentlichungen des Slavisch-Baltischen Seminars der Universität Münster
Die Funktionen des Bildes und die Entwicklung des Bildsystems im Werk des russischen modernistischen Dichters A. S. Kusner
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2797-6
  • 6
  • 1998
  • 480
  • broschiert
  • 30,90
Das Werk Aleksandr Kusners nimmt einen wichtigen Platz in der zeitgenössischen russischen... mehr
Klappentext
Das Werk Aleksandr Kusners nimmt einen wichtigen Platz in der zeitgenössischen russischen Dichtung ein. Die Gedichte Kusners werden seit 1957 in Rußland veröffentlicht, waren aber in den sechziger und siebziger Jahren vielfach polemischer, ideologisch motivierter Kritik ausgesetzt. Kusner führt grundlegende Traditionslinien der russischen modernistischen Dichtung, insbesondere des Akmeismus, weiter. Im Mittelpunkt der Poetik Kusners steht das Wort, hinter dessen dinglicher Konkretheit in zunehmender Komplexität die emotionale und gedankliche Welt des Individuums hervortritt. Durch die Hinwendung zum Individuum und seinem seelischen Erleben unterscheidet sich Kusners Werk auch deutlich von der Strömung politisch-propagandistischer Dichtung nach 1953. Die vorliegende Arbeit analysiert das Bildsystem in den Gedichten mit dem Ziel einer differenzierten Einordnung des Werks Kusners in die zeitgenössische russische Dichtung.
Zuletzt angesehen