Markus Ebenhoch

Armes Kuba

Armutsdarstellungen in der kubanischen Kurzgeschichte der 1990er-Jahre
Reihe: Lateinamerikanistik
Armes Kuba
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50438-8
  • 11
  • 2013
  • 360
  • broschiert
  • 29,90
In Kuba gehört das Wort "Wirtschaftskrise" seit zwei Jahrzehnten zum Standardvokabular sowohl der... mehr
Klappentext
In Kuba gehört das Wort "Wirtschaftskrise" seit zwei Jahrzehnten zum Standardvokabular sowohl der Alltagssprache als auch der offiziellen Diktion. Im Unterschied zur internationalen Berichterstattung treten in der kubanischen Medienlandschaft jedoch keine "KrisenverliererInnen" in Erscheinung. Individuelle Schicksale in den ökonomisch turbulenten 1990er-Jahren werden in den journalistischen Reportagen ausgeklammert. Diese Lücke füllt die zeitgenössische Literatur Kubas, die sich intensiv mit der neu entstandenen Armut beschäftigt. Mit seinem interdisziplinären Forschungsansatz bietet das Buch neue Erkenntnisse zu den Möglichkeiten literarischer Armutsrepräsentationen.
Zuletzt angesehen