Helga Kuhlmann (Hg.)

Fehlbare Vorbilder in Bibel, Christentum und Kirchen

Von Engeln, Propheten und Heiligen bis zu Päpsten und Bischöfinnen
Reihe: Theology in the Public Square/ Theologie in der Öffentlichkeit
Fehlbare Vorbilder in Bibel, Christentum und Kirchen
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10749-7
  • 2
  • 2010
  • 240
  • broschiert
  • 24,90
Nachdem moralische Maßstäbe kaum noch durch traditionelle Werte oder Institutionen gewährleistet... mehr
Klappentext
Nachdem moralische Maßstäbe kaum noch durch traditionelle Werte oder Institutionen gewährleistet werden, suchen Menschen nach Personen, die sie als Vorbilder anerkennen können. Wir brauchen Vorbilder. In den letzten Monaten jedoch wird eine Erkenntnis unabweisbar, die schon alt ist, aber immer wieder vergessen wird: Vorbilder sind fehlbar. Besonders anstößig wirken Fehler von Personen im Raum der Kirchen. Ihr Anspruch ist, moralisch integer zu sein, sie geben moralische Maßstäbe in Bildungsinstitutionen weiter und beteiligen sich an öffentlichen Debatten. Zeigt sich in der aktuellen Entwicklung, dass die Kirche selbst zum fehlbaren Vorbild geworden ist?

In diesem Buch äußern sich evangelische und katholische Theologinnen und Theologen über fehlbare Vorbilder in der christlichen Tradition und in der Gegenwart:

Angela Berlis, Reinhold Bernhardt, Jürgen Ebach, Hans-Martin Gutmann, Martin Hailer, Reinhard Höppner, Rainer Kampling, Helga Kuhlmann, Karl Kardinal Lehmann, Martin Leutzsch, Ulrike Link-Wieczorek, Hubertus Lutterbach, Andreas Mertin, Ralf Miggelbrink, Harald Schroeter-Wittke, Klaus von Stosch und Antje Vollmer.

Die Herausgeberin:

Helga Kuhlmann, Professorin für Systematische Theologie und Ökumene am Institut für Evangelische Theologie an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn, Mitglied der Kammer für Evangelische Theologie der EKD.
Zuletzt angesehen