Gunther Schendel

Die Missionsanstalt Hermannsburg und der Nationalsozialismus

Der Weg einer lutherischen Milieuinstitution zwischen Weimarer Republik und Nachkriegszeit
Reihe: Quellen und Beiträge zur Geschichte der Hermannsburger Mission und des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen
Die Missionsanstalt Hermannsburg und der Nationalsozialismus
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-0627-9
  • 16
  • 2009
  • 808
  • gebunden
  • 49,90
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Missionsanstalt Hermannsburg eine der größten... mehr
Klappentext
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Missionsanstalt Hermannsburg eine der größten deutschen Missionsgesellschaften. Dieses Buch untersucht die Missionsanstalt in der NS-Zeit. Ein Schwerpunkt liegt auf den politischen und kirchenpolitischen Positionen sowie auf der Haltung zu Neuheidentum und Judenfeindschaft. Dabei wird die Mission in das lutherisch-konservative Milieu Norddeutschlands eingezeichnet, ihre Positionen werden in den Kontext der damaligen deutschen Missionswissenschaft gestellt. Damit liefert dieser Band einen Beitrag zur Missionsgeschichte, aber auch zur niedersächsischen Kirchen- und Regionalgeschichte.
Links:
Zuletzt angesehen