Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog

Die Schriftenreihe zielt auf einen internationalen, vor allem intereuropäischen Bildungsdialog, der ein breites Spektrum von Beiträgen eröffnet. Diese sollen vor allem der geistes- und sozialwissenschaftlich orientierten Pädagogik und der ihr naheliegenden historischen und vergleichenden Methoden verpflichtet sein. Gerade die Pädagogik kann viel zum gegenseitigen Verstehen beitragen, da die Erforschung von Wertesystemen und Erziehungsmodellen sowie von deren Folgen für die Gesellschaft zu den zentralen Anliegen dieses Faches ebenso gehören wie die Entwicklung und Diskussion neuer, zeitgemäßer Bildungsansätze. Dabei geht es nicht um eine einseitige Dominanz Westeuropas mit versteckter Missionierung gegenüber dem Osten. Eine Modernisierungsabsicht des Dialogs richtet sich auf einen Querschnitt gegenseitiger Befruchtung und damit einer Öffnung zwischen Ost und West.

Herausgegeben von: Prof. Dr. Rudolf W. Keck, Prof. Dr. Reinhard Golz
Die Schriftenreihe zielt auf einen internationalen, vor allem intereuropäischen Bildungsdialog, der ein breites Spektrum von Beiträgen eröffnet. Diese sollen vor allem der geistes- und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog
Die Schriftenreihe zielt auf einen internationalen, vor allem intereuropäischen Bildungsdialog, der ein breites Spektrum von Beiträgen eröffnet. Diese sollen vor allem der geistes- und sozialwissenschaftlich orientierten Pädagogik und der ihr naheliegenden historischen und vergleichenden Methoden verpflichtet sein. Gerade die Pädagogik kann viel zum gegenseitigen Verstehen beitragen, da die Erforschung von Wertesystemen und Erziehungsmodellen sowie von deren Folgen für die Gesellschaft zu den zentralen Anliegen dieses Faches ebenso gehören wie die Entwicklung und Diskussion neuer, zeitgemäßer Bildungsansätze. Dabei geht es nicht um eine einseitige Dominanz Westeuropas mit versteckter Missionierung gegenüber dem Osten. Eine Modernisierungsabsicht des Dialogs richtet sich auf einen Querschnitt gegenseitiger Befruchtung und damit einer Öffnung zwischen Ost und West.

Herausgegeben von: Prof. Dr. Rudolf W. Keck, Prof. Dr. Reinhard Golz
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Aspekte skandinavischer Bildung
Tobias Werler
Aspekte skandinavischer Bildung
Analysen und Studien
ISBN: 978-3-8258-1123-5
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog , Bd. 5
ab 17,90 € *
Schule in der Fremde - Fremde in der Schule
Rudolf W. Keck, Margitta Rudolph, David Whybra, Werner Wiater (Hg.)
Schule in der Fremde - Fremde in der Schule
Heterogenität, Bilingualität - kulturelle Identität und Integration
ISBN: 978-3-8258-7302-1
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog , Bd. 4
25,90 € *
Die Herbart-Rezeption in der russischen Pädagogik seit der Mitte des 19. Jahrhunderts
Oleg Zajakin
Die Herbart-Rezeption in der russischen Pädagogik seit der Mitte des 19. Jahrhunderts
Ein Beitrag zur Geschichte des Herbartianismus
ISBN: 978-3-8258-7300-5
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog , Bd. 3
9,90 € *
Erziehungsrituale der Hutterischen Täufergemeinschaft
Gerd Ströhmann
Erziehungsrituale der Hutterischen Täufergemeinschaft
Gemeindepädagogik im Kontext verschiedener Zeiten und Kulturen
ISBN: 978-3-8258-3978-8
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog , Bd. 2
25,90 € *
Didaktik im Zeichen der Ost-West-Annäherung
Rudolf W. Keck (Hrsg.)
Didaktik im Zeichen der Ost-West-Annäherung
Zur Didaktik im Kontext (post-)moderner Pädagogik und Konzeptionen zur Humanisierung der Bildung
ISBN: 978-3-8258-4054-9
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog , Bd. 1
25,90 € *
Zuletzt angesehen