Peter Zickenheiner

Das Vetorecht im UN-Sicherheitsrat

Missbrauch und Folgen
Reihe: Völkerrecht und internationale Beziehungen
Das Vetorecht im UN-Sicherheitsrat
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14704-2
  • 14
  • 2020
  • 360
  • gebunden
  • 49,90
Peter Zickenheiner geht in seiner Dissertation der Frage nach, in welchen Fallgestaltungen und... mehr
Klappentext
Peter Zickenheiner geht in seiner Dissertation der Frage nach, in welchen Fallgestaltungen und anhand welcher Kriterien von einem Missbrauch des Vetorechts gesprochen werden kann. Ziel ist es, neue Vetofallgruppen und Kriterien herauszuarbeiten, die die Feststellung eines Vetomissbrauchs ermöglichen und in diesem Bereich neue Ansätze aufzuzeigen. Er belegt im Ergebnis, dass das Vetorecht rechtlichen Beschränkungen unterliegt, in der Praxis allerdings Hindernisse tatsächlicher Natur bestehen. Zur Eindämmung des Vetomissbrauchs wird die Verabschiedung einer Resolution durch die UN-Generalversammlung vorgeschlagen.
Zuletzt angesehen