Talayeh Bagheri

Der funktionsbestimmte Begriff der Religionsgemeinschaft

Die Voraussetzungen des Begriffs i. S. d. Art. 7 Abs. 3 S. 2 GG und deren Erfüllbarkeit durch muslimische Gemeinschaften
Reihe: Schriftenreihe zum Staats- und Verwaltungsrecht
Der funktionsbestimmte Begriff der Religionsgemeinschaft
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14454-6
  • 16
  • 2019
  • 432
  • broschiert
  • 49,90
Seit Jahren stellt sich die Frage, wie "der Islam" in das Staatskirchenrecht eingebettet werden... mehr
Klappentext
Seit Jahren stellt sich die Frage, wie "der Islam" in das Staatskirchenrecht eingebettet werden kann, damit muslimische Gemeinschaften in den Genuss der staatskirchenrechtlichen Verbürgungen, allen voran der Erteilung von Religionsunterricht, kommen. Innerhalb dieser kontrovers geführten Diskussion vertritt die Verfasserin die Auffassung, dass der Begriff der Religionsgemeinschaft funktionsbestimmt zu definieren ist. Dabei wird untersucht, ob eine solche Lesart sowohl mit dem Selbstverständnis der islamischen Vereinigungen als auch mit der staatskirchenrechtlichen Ordnung im Einklang steht.
Zuletzt angesehen