Emily Reimer-Jaß

Rechte auf Nahrung im universellen Völkerrecht

Reihe: Europäisches und internationales Integrationsrecht
Rechte auf Nahrung im universellen Völkerrecht
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13132-4
  • 19
  • 2016
  • 260
  • broschiert
  • 39,90
Unterernährung, Mangelernährung und Fehlernährung sind nach wie vor mit die... mehr
Klappentext
Unterernährung, Mangelernährung und Fehlernährung sind nach wie vor mit die wichtigsten Ursachen von Krankheit und Tod in der Welt - ein Problem, das mit den heutigen Technologien und Ressourcen bei entsprechendem politischem Willen eigentlich zu einem guten Teil bewältigt werden könnte. Emily Reimer-Jaß beschreibt die Situation und untersucht, welche konkreten Verpflichtungen (jenseits pauschaler Bekenntnisse) die Akteure des Völkerrechts im Hinblick auf die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln eingegangen sind.

Dr. Emily Reimer-Jaß hat an der Universität Hamburg Rechtswissenschaft studiert und 2015 das Zweite juristische Staatsexamen in Baden-Württemberg abgelegt.
Zuletzt angesehen