Isa Heinemann

Die Erledigung freiheitsentziehender Maßregeln im Verhältnis zur Rechtskraft ihres Anordnungsurteils

Reihe: Kriminalwissenschaftliche Schriften
Die Erledigung freiheitsentziehender Maßregeln im Verhältnis zur Rechtskraft ihres Anordnungsurteils
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13102-7
  • 49
  • 2015
  • 288
  • broschiert
  • 39,90
Wegen der Rechtskraft eines auf Freiheitsstrafe lautenden Urteils kommt eine vorzeitige... mehr
Klappentext
Wegen der Rechtskraft eines auf Freiheitsstrafe lautenden Urteils kommt eine vorzeitige Beendigung der Strafvollstreckung im Falle eines Fehlurteils allein über das Recht der Wiederaufnahme in Betracht. Dagegen bedarf es bei der Maßregelvollstreckung in den Fällen einer Fehleinweisung keines Wiederaufnahmeverfahrens, um den weiteren Vollzug zu beenden. Stattdessen wird auf die vollstreckungsgerichtliche Erledigungserklärung zurückgegriffen. Die Untersuchung soll zeigen, ob die Vorgehensweise der Vollstreckungsgerichte mit der Rechtskraft des die Maßregel anordnenden Urteils zu vereinbaren ist.
Zuletzt angesehen