Christian Helge Peters

Souveränität in der Kontrollgesellschaft

Souveräne Vergesellschaftung krimineller Abweichung
Reihe: Hamburger Studien zur Kriminologie und Kriminalpolitik
Souveränität in der Kontrollgesellschaft
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-13032-7
  • 51
  • 2015
  • 176
  • broschiert
  • 34,90
Dieses Buch greift eine zentrale Lücke in den Untersuchungen zur Kontrollgesellschaft und... mehr
Klappentext
Dieses Buch greift eine zentrale Lücke in den Untersuchungen zur Kontrollgesellschaft und den governmentality studies auf: Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Kontrollgesellschaft analysiert der Autor nicht nur die Konturen ihrer dominanten Vergesellschaftungslogik der Kontrolle. Vielmehr transformiert sich die gegenwärtige Vergesellschaftung in der Spätmoderne, wie am Gegenstand aktueller Kriminalpolitik paradigmatisch herausgearbeitet wird. Ihre Veränderungen werden mit der (Wieder-)Einführung und (Re-)Aktualisierung einer souveränen Vergesellschaftungslogik bestimmt.

Christian Helge Peters (M.A.) ist Promotionsstipendiat am Graduiertenkolleg "Lose Verbindungen" der Universität Hamburg.
Zuletzt angesehen