Johannes Fuhrmann

Der Beitrag des Libanontribunals zur Weiterentwicklung des Völkerrechts

Reihe: Kölner Schriften zum internationalen und europäischen Recht. Cologne Studies in International and European Law
Der Beitrag des Libanontribunals zur Weiterentwicklung des Völkerrechts
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-90252-8
  • 23
  • 2012
  • 384
  • broschiert
  • 39,90
Am 14. Februar 2005 wurde der ehem. libanesische Ministerpräsident Rafiq Hariri durch ein... mehr
Klappentext
Am 14. Februar 2005 wurde der ehem. libanesische Ministerpräsident Rafiq Hariri durch ein Attentat getötet. Zu dessen Aufklärung wurde 2007 das Libanontribunal errichtet. Das Tribunal und seine Errichtung werfen zahlreiche völkerrechtliche Fragen auf. War der Sicherheitsrat befugt, das Tribunal zu errichten? Rechtfertigt ein terroristischer Anschlag die Errichtung eines neuen Tribunals? Inwieweit unterscheidet es sich von früheren "internationalisierten" Tribunalen? Wird es zur Befriedung des Libanon beitragen können? Diese und weitere Fragestellungen behandelt die vorliegende Untersuchung.

Dr. Johannes Fuhrmann, LL.M, studierte Jura in Trier, Padova, Köln und Leiden. Seit 2011 arbeitet er als Rechtsanwalt in Alicante.
Zuletzt angesehen