Maike Susanne Krewet

Wechselwirkungen zwischen dem Grundgesetz und den Primärverträgen der Europäischen Union als ihrer Verfassung

Rechtstransfer und gegenseitige Beeinflussung von selbständigen Rechtskreisen eines Mehrebenensystems am Beispiel des Grundrechtsschutzes
Reihe: Kölner Schriften zum internationalen und europäischen Recht. Cologne Studies in International and European Law
Wechselwirkungen zwischen dem Grundgesetz und den Primärverträgen der Europäischen Union als ihrer Verfassung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10455-7
  • 19
  • 2009
  • 320
  • broschiert
  • 29,90
Sowohl das Grundgesetz als auch die Verfassung der EU stellen dem Bürger einen Grundrechtsschutz... mehr
Klappentext
Sowohl das Grundgesetz als auch die Verfassung der EU stellen dem Bürger einen Grundrechtsschutz zur Seite. Für ihn stellt sich damit die Frage nach einem kohärenten Grundrechtssystem. Die vorliegende Arbeit lässt die in diesem Zusammenhang oft gestellte Frage nach der Zuweisung der Letztentscheidungskompetenz an unionale oder nationale Rechtsordnung hinter sich und wendet sich vielmehr den Möglichkeiten und Voraussetzungen eines kohärenten Schutzregimes zu.
Zuletzt angesehen