Hans-Georg Dederer

Weiterentwicklung des Gentechnikrechts - GVO-freie Zonen und sozioökonomische Kriterien für die GVO-Zulassung

Eine Untersuchung der Regelungsspielräume und ihrer europa- und welthandelsrechtlichen Grenzen
Reihe: Recht der Lebenswissenschaften/Life Sciences and Law
Weiterentwicklung des Gentechnikrechts - GVO-freie Zonen und sozioökonomische Kriterien für die GVO-Zulassung
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10442-7
  • 2
  • 2010
  • 280
  • broschiert
  • 39,90
Der Ruf nach einer erneuten Novellierung des EU-Gentechnikrechts ist lauter geworden. Die... mehr
Klappentext
Der Ruf nach einer erneuten Novellierung des EU-Gentechnikrechts ist lauter geworden. Die Einrichtung sog. "GVO-freier" Zonen auf mitgliedstaatlicher Ebene soll erleichtert und die Marktzulassung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) auf europäischer Ebene an die Berücksichtigung sog. "sozioökonomischer" Kriterien gekoppelt werden. Die hierfür bestehenden Regelungsspielräume will die vorliegende Untersuchung unter besonderer Beachtung des Unions- und Welthandelsrechts ausloten.

Prof. Dr. Hans-Georg Dederer ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau.
Zuletzt angesehen