Michael Koller

Not kennt kein Gebot

Entstehung - Verbreitung - Bedeutung eines Rechtssprichwortes
Reihe: Recht und Kultur
Not kennt kein Gebot
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50057-1
  • 7
  • 2009
  • 240
  • broschiert
  • 19,90
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Grundlagen menschlicher Vergesellschaftung.... mehr
Klappentext
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Grundlagen menschlicher Vergesellschaftung. Insbesondere wird dargestellt, dass Menschen notwendigerweise eines gewissen Mindestmaßes an Ordnung bedürfen, um sich überhaupt zum "Menschen" entwickeln zu können und nicht auf animalischem Niveau zu verharren. Dazu werden verschiedene Evolutionsstufen näher beleuchtet. Gleichzeitig zeigt die Untersuchung, dass die menschliche Gesellschaft eines "Staates" bedarf und dieser wiederum des Rechts um einen notwendigen Ausgleich zwischen individueller "Kreativität" und kollektiver "Kulturalität" durchführen zu können.
Zuletzt angesehen