Katharina Majchrzak

Die Krisenkapazität der Europäischen Union im Kontext der Petersberger Aufgaben

Unter besonderer Berücksichtigung der Kampfeinsätze bei der Krisenbewältigung einschließlich friedensschaffender Maßnahmen
Reihe: Arbeiten zur Europäischen Sicherheit
Die Krisenkapazität der Europäischen Union im Kontext der Petersberger Aufgaben
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50026-7
  • 2
  • 2010
  • 216
  • broschiert
  • 19,90
Die sog. "Petersberger Aufgaben" definieren den operativen Handlungsrahmen der EU im Bereich der... mehr
Klappentext
Die sog. "Petersberger Aufgaben" definieren den operativen Handlungsrahmen der EU im Bereich der ESVP. Der Unionsvertrag greift dabei - auch in seiner nunmehr geänderten Fassung - auf vage, interpretationsbedürftige Begriffe zurück. Oft wird in diesem Zusammenhang auch von der Unionszuständigkeit für "Konfliktverhütung" und "Krisenmanagement" gesprochen. Die vorliegende Publikation bemüht sich um eine Auslegung der maßgeblichen unionsrechtlichen Rechtsgrundlagen, um in Anbetracht der terminologischen Flut die inhaltliche Tragweite des Petersberger Einsatzspektrums einer Klärung zuzuführen.

Dr. Katharina Majchrzak promovierte im Jahr 2008 an der Universität Wien und ist derzeit als Rechtsanwaltsanwärterin bei Wiltschek Rechtsanwälte tätig.
Zuletzt angesehen