Sabrina Rückert

Die Einführung der obligatorischen Buchführung

Eine rechtshistorische Untersuchung über die Anfänge und die Entwicklung des Bilanzrechts in Frankreich und Deutschland
Reihe: Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte
Die Einführung der obligatorischen Buchführung
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-643-10003-0
  • 15
  • 2009
  • 216
  • gebunden
  • 34,90
Die Buchführung hat in der heutigen Zeit viele Funktionen. Sie dient den Kaufleuten zur... mehr
Klappentext
Die Buchführung hat in der heutigen Zeit viele Funktionen. Sie dient den Kaufleuten zur Informationsallokation und Kostenkontrolle, dem Staat zur Sicherung seines Steueraufkommens und dem Allgemeinwohl als Bestandteil des Gläubigerschutzes. Die Funktionen, welche die Buchführung erfüllt, haben sich im Zeitverlauf, korrespondierend mit den Anforderungen an die Buchführung aufgrund von gesteigerten Bedürfnissen der Wirtschaft, erweitert. Das Recht der Buchführung und Bilanzerstellung wird von Leitgedanken geprägt, die durch rechtshistorische Tradition vorgegeben sind.
Zuletzt angesehen