Wolfgang Heinze

Mitbestimmung in einer monistischen Europäischen Aktiengesellschaft

Eine rechtsvergleichende Betrachtung zwischen einer mitbestimmten monistisch strukturierten Societas Europaea in Deutschland und einer mitbestimmten monistisch strukturierten Société Anonyme in Luxemburg
Reihe: Europäisches Wirtschaftsrecht
Mitbestimmung in einer monistischen Europäischen Aktiengesellschaft
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1835-7
  • 5
  • 2009
  • 360
  • broschiert
  • 34,90
Mit der Europäischen Aktiengesellschaft besteht für die Unternehmen erstmals in Deutschland die... mehr
Klappentext
Mit der Europäischen Aktiengesellschaft besteht für die Unternehmen erstmals in Deutschland die Möglichkeit, anstelle des ihnen bekannten dualistischen Führungssystems mit Aufsichtsrat und Vorstand das monistische System mit nur einem Verwaltungsrat zu wählen. Es stellt sich daher die Frage, wie sich die unternehmerische Mitbestimmung, die bislang ebenfalls nur auf das dualistische System ausgerichtet war, im monistischen System verändert. Zur Auslegung der Bestimmungen zur SE und zu den Chancen einer Mitbestimmungsvereinbarung will dieses Werk auch auf Grundlage des Vergleichs zur Rechtspraxis in Luxemburg, das eine unternehmerische Mitbestimmung im monistischen System bereits seit Jahrzehnten kennt, Vorschläge anbieten.
Zuletzt angesehen