Valentin Golbert

Innere Sicherheit in unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten

Ausgewählte Aspekte des Verbrechensproblems im Spätkapitalismus, Real- und Postsozialismus
Reihe: Hamburger Studien zur Kriminologie und Kriminalpolitik
Innere Sicherheit in unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6770-6
  • 32
  • 2003
  • 224
  • broschiert
  • 20,90
Der Gegenstand der Arbeit ist zum einen Innere Sicherheit, zum anderen Gesellschaft, zum dritten... mehr
Klappentext
Der Gegenstand der Arbeit ist zum einen Innere Sicherheit, zum anderen Gesellschaft, zum dritten das Verhältnis zwischen Innerer Sicherheit und ihrem gesellschaftlichen Kontext. Dabei wird eine gegenüber den gängigen Modernisierungsvorstellungen skeptische Sichtweise vertreten. Zur Begründung dieser Skepsis wird die Aufmerksamkeit auf einige Kollateralfolgen des lang ersehnten Sieges des westlichen Liberalismus mit seiner Marktwirtschaft über den sozialistischen Kollektivismus und seine Planwirtschaft gelenkt. Dieser Sieg bereitete einem Konzept von Innerer Sicherheit den Weg, dessen ungewolltes Ziel auf die Preisgabe derjenigen Prinzipien und Substanzen hinausläuft, die den Sieg erst möglich gemacht haben.
Zuletzt angesehen