Institut für Juristische Zeitgeschichte Hagen

Der Große Lauschangriff vor dem Bundesverfassungsgericht

Verfahren, Nachspiel und Presse-Echo. Herausgegeben von Thomas Vormbaum unter Mitarbeit von Martin Asholt
Reihe: Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen
Der Große Lauschangriff vor dem Bundesverfassungsgericht
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8381-7
  • 3
  • 2005
  • 456
  • gebunden
  • 39,90
Kaum eine Änderung des Grundgesetzes oder der Strafprozeßordnung hat die politische und... mehr
Klappentext
Kaum eine Änderung des Grundgesetzes oder der Strafprozeßordnung hat die politische und rechtspolitische Diskussion so sehr erregt wie jene, die unter der technischen Bezeichnung "Akustische Wohnraumüberwachung" und unter der populären Bezeichnung "Großer Lauschangriff" bekannt geworden ist. So kann es nicht verwundern, daß mit der Verabschiedung der Änderungsgesetze das letzte Wort nicht gesprochen war und das Bundesverfassungsgericht zwecks ihrer Überprüfung angerufen wurde. Das Gericht hat zwar nicht die Verfassungsänderung, wohl aber einige der Änderungen der Strafprozeßordnung für verfassungswidrig erklärt.
Dieser Band enthält die wichtigsten Verfahrensdokumente, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts sowie das Presse-Echo.
Zuletzt angesehen