Michael Fischer

Tierstrafen und Tierprozesse - zur sozialen Konstruktion von Rechtssubjekten

Reihe: Hamburger Studien zur Kriminologie und Kriminalpolitik
Tierstrafen und Tierprozesse - zur sozialen Konstruktion von Rechtssubjekten
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8885-1
  • 38
  • 2005
  • 152
  • broschiert
  • 14,90
Die strafrechtliche Behandlung von Tieren als Missetäter, wie sie im Mittelalter und bis in die... mehr
Klappentext
Die strafrechtliche Behandlung von Tieren als Missetäter, wie sie im Mittelalter und bis in die frühe Neuzeit zu beobachten ist, erschien zumeist als Kuriosum der Geschichte, welchem in Kriminologie und Rechtssoziologie nur wenig Bedeutung beigemessen wurde. Fischers Arbeit ist im deutschsprachigen Bereich, seit Karl von Amiras Betrachtungen aus dem Jahr 1891, nicht nur die erste von einigem Umfang, die sich des Themas überhaupt wieder annimmt, sondern vermag zudem die Frage nach der Rechtsstellung der Tiere rechts- und gewaltsoziologisch anschlussfähig zu machen. (Sebastian Scheerer)
Zuletzt angesehen