Daniel Voß

Der Anspruch des Urhebers auf die angemessene Vergütung und die weitere angemessene Beteiligung

Dogmatik, Bestimmung der Angemessenheit, gemeinsame Vergütungsregeln
Reihe: Schriften zum Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht
Der Anspruch des Urhebers auf die angemessene Vergütung und die weitere angemessene Beteiligung
22,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-8461-9
  • 35
  • 2005
  • 248
  • broschiert
  • 22,90
Durch die Reform des Urhebervertragsrechts im Jahr 2002 erhielten Urheber und ausübende Künstler... mehr
Klappentext
Durch die Reform des Urhebervertragsrechts im Jahr 2002 erhielten Urheber und ausübende Künstler die rechtliche Möglichkeit, gegenüber Verwertern eine angemessene Vergütung durchzusetzen. Dieses Buch stellt eine erste Bewertung der Reform dar. Es werden Voraussetzungen und Rechtsfolgen der §§ 32, 32a UrhG untersucht und praktische Anwendungsfragen geklärt. Einen Schwerpunkt bildet die Frage, wie die Angemessenheit einer Vergütung zu bestimmen ist. Insoweit ist die Aufstellung gemeinsamer Vergütungsregeln und ihre Wirkung (§§ 36, 36a UrhG) ebenfalls Gegenstand der Untersuchung.
Zuletzt angesehen