Barbara Blum

Gerichtliche Zeugenbetreuung im Zeichen des Opferschutzes

Eine rechtswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Studie zu Möglichkeiten und Grenzen der Zeugenbetreuung im Strafverfahren
Reihe: Kriminalwissenschaftliche Schriften
Gerichtliche Zeugenbetreuung im Zeichen des Opferschutzes
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-9119-4
  • 9
  • 2006
  • 352
  • broschiert
  • 34,90
Die gerichtliche Zeugenbetreuung wurde in den letzten Jahren fast flächendeckend eingeführt. Sie... mehr
Klappentext
Die gerichtliche Zeugenbetreuung wurde in den letzten Jahren fast flächendeckend eingeführt. Sie ist gegenständlicher Ausdruck des neuen kriminalpolitischen Verständnisses, welches mit einer Aufwertung der rechtlichen und tatsächlichen Situation des "Opferzeugen" einhergeht. Die interdisziplinär angelegte Untersuchung geht der Frage nach, welche unbeabsichtigten Nebenwirkungen mit einer justiziellen Zeugenbetreuung verbunden und welche Folgen damit verknüpft sein können. Besondere Beachtung finden dabei die Konsequenzen verbaler und nonverbaler Kommunikationsprozesse, die das Wesen einer gerichtlichen Zeugenbetreuung ausmachen.
Zuletzt angesehen