Kerstin Reich

Integrations- und Desintegrationsprozesse junger männlicher Aussiedler aus der GUS

Eine Bedingungsanalyse auf sozial-lerntheoretischer Basis
Reihe: Kriminalwissenschaftliche Schriften
Integrations- und Desintegrationsprozesse junger männlicher Aussiedler aus der GUS
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-7943-7
  • 5
  • 2005
  • 400
  • broschiert
  • 29,90
Seit Mitte der 90er Jahre stehen junge Aussiedler aufgrund ihrer Kriminalitätsproblematik im... mehr
Klappentext
Seit Mitte der 90er Jahre stehen junge Aussiedler aufgrund ihrer Kriminalitätsproblematik im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung und bringen damit das zunehmende Misslingen von Integration zum Ausdruck. In diesem Buch soll aufgezeigt werden, welche Faktoren ursächlich dazu beitragen, dass sich einige Jugendliche integrieren und andere kriminell auffällig werden.

Im Zentrum steht dabei die Hypothese, dass junge Aussiedler kriminelles Verhalten nach lerntheoretischen Gesetzmäßigkeiten als Bewältigungsstrategie ihrer durch den Wechsel des Lebenskontextes bedingten Probleme einsetzen.
Zuletzt angesehen