Wolf-Dieter Barz (Hg.)

Die badische Verfassung von 1818 und ihre Bedeutung für den modernen Verfassungsstaat im Rückblick auf 200 Jahre badische Verfassungsgeschichte

Betrachtungen von Bundesverfassungsrichter a.D. Dr. Dieter Hömig anlässlich der Verabschiedung im Bundesverfassungsgericht am 2. Juni 2006. Zwei Quellen herausgegeben von Wolf-Dieter Barz
Reihe: IUS VIVENS /Abteilung A: Quellentexte zur Rechtsgeschichte
Die badische Verfassung von 1818 und ihre Bedeutung für den modernen Verfassungsstaat im Rückblick auf 200 Jahre badische Verfassungsgeschichte
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-9978-0
  • 7
  • 2006
  • 80
  • broschiert
  • 14,90
Bundesverfassungsrichter a. D. Dr. Dieter Hömig, der "bekennende Schwabe", nimmt sich in seiner... mehr
Klappentext
Bundesverfassungsrichter a. D. Dr. Dieter Hömig, der "bekennende Schwabe", nimmt sich in seiner Abschiedsrede am 2. Juni 2006 im Bundesverfassungsgericht badischen Befindlichkeiten an. Mit einfühlsamer Herzlichkeit und nicht ohne Humor verbindet er dies mit einer Rückschau auf 200 Jahre badische Verfassungsgeschichte. Dabei betont er die fortwährende Bedeutung der badischen Ver- fassung von 1818. Diese fand selbst im entfernten Sachsen Anhänger und Nachahmer, die in einer zeitgenössischen Quelle zu Worte kommen.
Zuletzt angesehen