Katharina von Ciriacy-Wantrup

Familien- und erbrechtliche Gestaltungen von Unternehmen der Renaissance

Eine Untersuchung der Augsburger Handelsgesellschaften zur frühen Neuzeit
Reihe: Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte
Familien- und erbrechtliche Gestaltungen von Unternehmen der Renaissance
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-0357-5
  • 6
  • 2007
  • 400
  • gebunden
  • 39,90
Die Autorin beschäftigt sich mit der Erforschung der fehlenden Augsburger... mehr
Klappentext
Die Autorin beschäftigt sich mit der Erforschung der fehlenden Augsburger Gesellschaftsgesetzgebung im 16. Jahrhundert. Ursächlich war die typische Struktur der dortigen Unternehmen, was Beispiele aus Familiengeschichten der Kaufmannschaft zeigen. Zur Verdeutlichung der Augsburger Besonderheiten werden die Handelsräume Frankfurt, Nürnberg und die Hanse rechtsvergleichend behandelt. Auch das bisher unveröffentlichte Archiv des Augsburger Notars Johannes Spreng (1524 -1601) wird einbezogen. Die Person des Notars und sein Wirken wird daher ebenso dargestellt wie die Entwicklung des Notariats.
Zuletzt angesehen