Barbara Pütz

Psychosomatik und Verhaltensmedizin

Psychosomatische Zusammenhänge und die Wirksamkeit stationärer Psychotherapie
Reihe: Osnabrücker Schriften zur Psychologie
Psychosomatik und Verhaltensmedizin
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3126-4
  • 3
  • 1997
  • 232
  • broschiert
  • 25,90
Psychotherapie in ihrer Eigenschaft als gleichberechtigter Partner der Organmedizin zieht ihre... mehr
Klappentext
Psychotherapie in ihrer Eigenschaft als gleichberechtigter Partner der Organmedizin zieht ihre Berechtigung aus den Erkenntnissen der psychosomatischen Medizin. Den Brückenschlag zwischen den unterschiedlichen Perspektiven von Psychosomatik und Psychotherapie leistet das vorliegende Buch. Verschiedene Streßkonzepte, spezifiziert anhand des psychophysiologischen Modells von Henry, sind ebenso Thema wie die Entwicklung und der gegenwärtige Stand der Psychotherapie- und Ergebnisforschung. Der Hauptteil der Arbeit ist der Darstellung einer naturalistischen Evaluationstudie gewidmet. Für 105 Personen wurde katamnestisch, etwa 2 Jahre nach ihrem Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin, die Wirksamkeit der stationären Therapie ermittelt. Indikatoren der Effektivität waren die emotionale und körperliche Befindlichkeit, die Veränderung der individuellen Symptomatik und das poststationäre Krankheitsverhalten. Zusätzlich wurden, in Fortführung einer Voruntersuchung die prädiktiven Zusammenhänge zwischen somatischen Parametern (Blutdruck, Lipide, Blutzucker, Harnsäure, Hämoglobin und Leukozyten) bei Klinikentlassung und psychologischen Merkmalen (emotionales und körperliches Befinden) zur Katamnese untersucht.

Die Einbeziehung psychosomatischer Zusammenhänge, die Korrelationen der Effektivitätsindikatoren untereinander, die Art der Erfassung der individuellen Symptomatik und eine katamnestische Rücklaufquote von 94, 6% sind in dieser Studie von besonderer Bedeutung.

Diplom Psychologin Dr. rer.nat. Barbara Pütz, geb. 1954, studierte Psychologie an der Universität Bielefeld (Vordiplom 1989) und der Universität Osnabrück (Diplom 1993).
Zuletzt angesehen