Wilfried Röhrich

Theorien der Herrschaft

Politische Denker von Machiavelli bis Adorno
Reihe: Politikwissenschaft
Theorien der Herrschaft
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14753-0
  • 219
  • 2020
  • 128
  • broschiert
  • 19,90
Die in diesem Buch vorgestellten Theorien der Herrschaft zielen auf die Sozialbeziehungen und... mehr
Klappentext
Die in diesem Buch vorgestellten Theorien der Herrschaft zielen auf die Sozialbeziehungen und deren Legitimität. Sie beginnen mit Niccolo Machiavelli, in dessen Denken der Staat eine ähnlich zentrale Position einnimmt wie in den Vertragstheorien des neuzeitlichen Naturrechts von Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau. Von Bedeutung wird dabei die politische Machbarkeit der staatlichen Institutionen, die Karl Marx und Friedrich Engels, aber auch Max Horkheimer und Theodor W. Adorno kritisch hinterfragen. Zuvor haben Max Weber und Robert Michels den charismatischen beziehungsweise den faschistischen Führerstaat mit Nachdruck propagiert. Insgesamt eine von der kritischen Politischen Philosophie her motivierte Ideengeschichte.

Prof. Dr. Wilfried Röhrich ist Professor em. für die Wissenschaft von der Politik und war langjähriger Direktor des Instituts für Politische Wissenschaft der Universität zu Kiel. Er ist Autor zahlreicher Buchpublikationen.
Zuletzt angesehen