Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) (Hg.)

Die "Arabellion" und ihre Auswirkungen

Eine Zwischenbilanz: Wer gewinnt, wer verliert?
Reihe: Internationale Politik / International Politics
Die "Arabellion" und ihre Auswirkungen
Ankündigung
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint in Kürze

  • 978-3-643-13751-7
  • 28
  • 2017
  • 304
  • broschiert
  • 34,90
Der sogenannte Arabische Frühling hat vielfältige Erwartungen in der... mehr
Klappentext
Der sogenannte Arabische Frühling hat vielfältige Erwartungen in der arabisch-islamischen Welt, aber durchaus auch in der westlichen Welt geweckt. Während der Westen auf einen raschen Demokratisierungsprozess in der MENA-Region hoffte, ging es den Menschen in den Umbruchstaaten zuallererst um "Brot, Freiheit und Würde". Mittlerweile überwiegt jedoch der Realismus, was die Folgen der politisch-gesellschaftlichen Umwälzungen im Zusammenhang mit der sogenannten Arabellion anbelangt. Vielerorts zeigt sich, dass die Transformationsprozesse wesentlich komplizierter und vor allem langwieriger werden dürften, als dies in der Anfangseuphorie der Umbruchjahre 2010/2011 mit dem Ausbruch der "Jasminrevolution" in Tunesien allgemein angenommen wurde.

Dr. phil. Sascha Arnautovi'c M. A., Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer, und Sebastian M. Sons M. A., Doktorand, Sprecher der Forschungsgruppe "Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika", vertreten als Projektleiter des Arabellion-Bandes das KFIBS e. V. und sind gemeinsam verantwortlich für dessen Veröffentlichung.
Zuletzt angesehen