Andreas Isensee

Die Europäische Union in multilateralen Verhandlungen

Ansätze für eine systematische Erfolgsmessung
Reihe: Heidelberger Studien zur internationalen Politik
Die Europäische Union in multilateralen Verhandlungen
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12712-9
  • 13
  • 2015
  • 456
  • broschiert
  • 44,90
Europas Außenbeziehungen sind wesentlich durch Verhandlungen geprägt. In den Foren... mehr
Klappentext
Europas Außenbeziehungen sind wesentlich durch Verhandlungen geprägt. In den Foren internationaler Zusammenarbeit trifft das europäische Werteverständnis auf Akteure, die vielfach nach anderen Maßstäben handeln. Kann Europa seinen Normen auf der Weltbühne gerecht werden? Zur Beantwortung dieser Frage dient ein neu entwickeltes Modell, mithilfe dessen es möglich ist, das komplexe internationale Verhandlungsgeschehen zu gliedern und Verhandlungsleistungen zu bewerten. Analysiert werden drei Fallstudien in den Bereichen Klimaschutz, G20-Finanzmarktregulierung sowie in der UN-Generalversammlung.

Dr. Andreas Isensee arbeitet zu den Themenfeldern Mediation und Verhandlungsführung.
Zuletzt angesehen