Raphael Magin

Die geringere Hälfte

Erscheinungsformen, Entwicklungen und Ursachen der Unterrepräsentation von Frauen in deutschen Parlamenten
Reihe: Policy-Forschung und Vergleichende Regierungslehre
Die geringere Hälfte
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10893-7
  • 11
  • 2011
  • 264
  • broschiert
  • 24,90
Über 90 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts 1919 befinden sich Frauen in den meisten... mehr
Klappentext
Über 90 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts 1919 befinden sich Frauen in den meisten deutschen Parlamenten von der Kommunal- bis zur Bundesebene noch immer in der Minderheit. Das vorliegende Werk geht den Ursachen dieser Unterrepräsentation auf den Grund. Dabei werden nicht nur allgemeine Entwicklungslinien der Frauenrepräsentation, sondern auch Niveauunterschiede zwischen einzelnen Parlamenten analysiert. Durch den Einsatz qualitativer und quantitativer Methoden entsteht ein umfassendes Bild von den Hindernissen, die einer gleichen Repräsentation von Frauen und Männern entgegenstehen.

Dr. Raphael Magin studierte Politik- und Verwaltungswissenschaften in Konstanz, Stockholm und Messina und war im Anschluss als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Konstanz tätig. Seit 2010 ist er Referent im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Zuletzt angesehen