Nicole Weisheit-Zenz

Öffentliche Meinung im Dienste des Regimes?

Soziale Kontrolle und 'Opposition' in der DDR in den letzten Jahren ihres Bestehens
Reihe: Gesellschaftspolitische Schriftenreihe der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Öffentliche Meinung im Dienste des Regimes?
44,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10716-9
  • 4
  • 2010
  • 536
  • broschiert
  • 44,90
Wie nutzte das DDR-Regime Mechanismen öffentlicher Meinung zur sozialen Kontrolle und... mehr
Klappentext
Wie nutzte das DDR-Regime Mechanismen öffentlicher Meinung zur sozialen Kontrolle und Stabilisierung seiner Herrschaft? Das vielfältige Spektrum der in dieser Studie untersuchten Mittel reicht von Medienlenkung und Propaganda über die Sozialisation der Bürger bis hin zu den Maßnahmen der Staatssicherheit. Andererseits: Wie gelang es den Bürgerinnen und Bürgern in den letzten Jahren des SED-Staats mehr und mehr Einfluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen und sie gegen das Regime und seine Repräsentanten zu mobilisieren? Welche Rolle spielten neben den Aktionen von Oppositionellen und Demonstrationen die Möglichkeiten einer kritischen verbalen und schriftlichen Kommunikation auf unterschiedlichsten Ebenen
Zuletzt angesehen