Felix Schwenke

Die Idee der "souveraineté nationale" in der Diskussion über den EU-Verfassungsvertrag vor dem Referendum 2005 in Frankreich

Reihe: Schriftenreihe der Stipendiatinnen und Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung
Die Idee der "souveraineté nationale" in der Diskussion über den EU-Verfassungsvertrag vor dem Referendum 2005 in Frankreich
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10597-4
  • 37
  • 2010
  • 320
  • broschiert
  • 29,90
Mit dem französischen "non" zum EU-Verfassungsvertrag am 29.05.2005 lehnte erstmals ein... mehr
Klappentext
Mit dem französischen "non" zum EU-Verfassungsvertrag am 29.05.2005 lehnte erstmals ein Gründerstaat der EG/EU in einer Volksabstimmung einen europäischen Vertrag ab. Da ich den europäischen Einigungsprozess befürworte, interessierte mich, wie es dazu kam: Gibt es für das "non" neben den damals aktuellen politischen Umständen auch grundsätzliche, in der politischen Kultur Frankreichs historisch verwurzelte Ursachen? Mit anderen Worten: Welche Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen existieren in der politischen Kultur Frankreichs für die Ausgestaltung des europäischen Einigungsprozesses?
Zuletzt angesehen