Andreas Heyer

Sozialutopien der Neuzeit. Bibliographisches Handbuch

Band 2: Bibliographie der Quellen des utopischen Diskurses von der Antike bis zur Gegenwart. Mit einem Geleitwort von Richard Saage
Reihe: Politica et Ars
Sozialutopien der Neuzeit. Bibliographisches Handbuch
69,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1997-2
  • 20
  • 2009
  • 720
  • broschiert
  • 69,90
Eine ebenso wichtige Funktion der Bibliographie besteht angesichts des großen... mehr
Klappentext
Eine ebenso wichtige Funktion der Bibliographie besteht angesichts des großen Recherchepotenzials der neuen Informationstechnologien darin, durch kompetente und engagiert geschriebene Kommentare den Leser anzuregen, sich mit der einen oder anderen Fassette der registrierten Quellen und der Forschungsliteratur auseinander zu setzen. Selber von den Utopien und der diese begleitenden Utopieforschung motiviert, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es dem Verfasser gelingen wird, dieses Ziel auch tatsächlich zu erreichen. (Richard Saage)

Alles in allem präsentiert sich Heyers Bibliographisches Handbuch als ein ausgesprochen hilfreiches Handwerkszeug, mit dem die Grundlage künftiger Utopieforschung zweifellos auf ein neues und konsolidiertes Niveau gehoben wird. (Thomas Schölderle)
Zuletzt angesehen