Abdulkader Saleh, Nicole Hirt, Wolbert G. C. Smidt, Rainer Tetzlaff (Hg.)

Friedensräume in Eritrea und Tigray unter Druck

Identitätskonstruktion, soziale Kohäsion und politische Stabilität
Reihe: Afrikanische Studien/African Studies
Friedensräume in Eritrea und Tigray unter Druck
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1858-6
  • 39
  • 2008
  • 384
  • broschiert
  • 29,90
Das Horn von Afrika zieht seit langem das Interesse der Konfliktforschung auf sich. Dass es auch... mehr
Klappentext
Das Horn von Afrika zieht seit langem das Interesse der Konfliktforschung auf sich. Dass es auch für die Friedensforschung von großer Bedeutung ist, zeigt dieser Band. Das neue Konzept der "Friedensräume" versucht die Beobachtung in einen Begriff zu fassen, dass auch in krisengeprägten Gesellschaften soziale Räume langfristiger Stabilität existieren, aufrechterhalten sogar unter starkem ökonomischen und politischem Druck. Woher kann diese Stabilität stammen? Dieser Band stellt in mehrjährigen Feldforschungen gewonnene Erkenntnisse zu diesen Fragen vor und liefert Beiträge für ein besseres Verständnis dafür, wie Frieden funktioniert, wo zumindest ein Teil der theoretischen Diskussion Frieden nicht erwarten würde.

Rainer Tetzlaff ist Wisdom Professor of African and Development Studies at the Jacob University of Bremen und Lehrbeauftragter am Europa-Kolleg der Stadt Hamburg.
Zuletzt angesehen