Susanne Reiff

Das politische System Zimbabwes im Spannungsfeld zwischen autoritärer Herrschaft und Demokratie

Reihe: Studien zur Politikwissenschaft /Abteilung D: Schwerpunkt Asien und Afrika
Das politische System Zimbabwes im Spannungsfeld zwischen autoritärer Herrschaft und Demokratie
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-4411-0
  • 5
  • 1999
  • 232
  • broschiert
  • 20,90
Zimbabwe spielte in der Transitionsforschung bislang eine untergeordnete Rolle. Im Rampenlicht... mehr
Klappentext
Zimbabwe spielte in der Transitionsforschung bislang eine untergeordnete Rolle. Im Rampenlicht stehen hingegen Staaten wie Südafrika als positive Beispiele politischen Wandels. Negative Schlagzeilen für den Kontinent bescherten indessen Länder wie Somalia, Ruanda oder Kongo-Zaire. Um zu einem Gesamtbild des politischen Wandels in Afrika zu gelangen, ist es notwendig, auch die weniger spektakulären Fallbeispiele zu untersuchen. Diese Arbeit analysiert den institutionellen Rahmen, die politischen Akteure und die internationalen Einflüsse, die die Transition des politischen Systems Zimbabwes bestimmen, und geht der Frage nach, ob sich Zimbabwe in einer Phase der Stagnation oder des Neubeginns befindet.
Zuletzt angesehen