Heiner Timmermann (Hg.)

Deutschlandvertrag und Pariser Verträge

Im Dreieck von Kaltem Krieg, deutscher Frage und europäischer Sicherheit
Reihe: Dokumente und Schriften der Europäischen Akademie Otzenhausen
Deutschlandvertrag und Pariser Verträge
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6934-2
  • 115
  • 2003
  • 176
  • broschiert
  • 24,90
Der vorliegende Sammelband setzt sich mit einer faszinierenden Periode der Zeit nach dem Zweiten... mehr
Klappentext
Der vorliegende Sammelband setzt sich mit einer faszinierenden Periode der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg auseinander. Das gesamtpolitische Umfeld des Deutschlandvertrages - auch Generalvertrag genannt - vom 26. Mai 1952 und des Vertrages zur Gründung der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft vom 27. Mai 1952 und der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts führt die sicherheits-, integrations- und deutschlandpolitischen Dimensionen jener Zeit vor Augen. Die Sichtweisen auf die Konzepte, Ereignisse, Verläufe, Zusammenhänge erfolgen aus der Perspektive des rückwärts gewandten Propheten. Das Wissen der damaligen Akteure war in den mikroskopischen Verästelungen sicherlich gewaltig, in den großen politischen Zusammenhängen der internationalen Politik war der Überblick bescheidener als der des Historikers von heute.

Herausgeber: Prof. Dr. Dr. Heiner Timmermann, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Forschungsinstituts der Europäischen Akademie; Professor für Europäische Geschichte an der Universität Jena.
Zuletzt angesehen