Manfred P. Emmes

Die Außenpolitiken der USA, Japans und Deutschlands im wechselseitigen Einfluß von der Mitte des 19. bis Ende des 20. Jahrhunderts

Reihe: Studien zur Politikwissenschaft /Abteilung B
Die Außenpolitiken der USA, Japans und Deutschlands im wechselseitigen Einfluß von der Mitte des 19. bis Ende des 20. Jahrhunderts
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4595-8
  • 91
  • 2000
  • 264
  • broschiert
  • 24,90
Das vorliegende Buch "Die Außenpolitiken der USA, Japans und Deutschland im wechselseitigen... mehr
Klappentext
Das vorliegende Buch "Die Außenpolitiken der USA, Japans und Deutschland im wechselseitigen Einfluß von der Mitte des 19. bis Ende des 20. Jahrhunderts" geht weit über die verschiedenen Einzeldarstellungen dieser Länder hinaus. Durch die Verknüpfung der jeweiligen Interessenlinien werden Zusammenhänge nicht nur leichter erkennbar, sondern neue Orientierungen auch besser nachvollziehbar.

An der Schwelle zum 21. Jahrhundert und nach Überwindung des Kalten Krieges erscheint es erforderlich, sich mit den Auswirkungen der herausgebildeten neuen Mächtekonstellation auseinanderzusetzen. Einen wichtigen Aspekt bildet dabei die Ausrichtung der Außenpolitiken der drei wirtschaftlich mächtigsten Staaten der Welt. Zu deren Verständnis liefert die fundierte Bestandsaufnahme dieses Bereichs besonders aufschlußreiche Erkenntnisse, auch im Hinblick auf relevante Koordinaten ihrer künftigen außenpolitischen Entwicklung. Der gewählte Ansatz einer vergleichenden und ineinander greifenden Darstellung der Ereignisse und Abläufe, verleiht den im Dreier-Beziehungsgefüge skizzierten wechselseitigen und wechselhaften Verbindungen zudem eine hohe Anschaulichkeit und Prägnanz.
Zuletzt angesehen