Thomas Fiegle

Von der Solidarité zur Solidarität

Ein französisch-deutscher Begriffstransfer
Reihe: Region - Nation - Europa
Von der Solidarité zur Solidarität
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6691-2
  • 18
  • 2003
  • 320
  • broschiert
  • 25,90
`Solidarität' ist heute ein Schlagwort. Für die Begründer der modernen Sozialphilosophie stellte... mehr
Klappentext
`Solidarität' ist heute ein Schlagwort. Für die Begründer der modernen Sozialphilosophie stellte sie hingegen eine zentrale Kategorie dar, um die ethischen Grundlagen der Gesellschaft zu thematisieren. Das vorliegende Buch hat zum Ziel, einen spezifischen Aspekt der Geschichte dieses häufig in seiner theoretischen Bedeutung unterschätzten Begriffs herauszuarbeiten: den Transfer von der französischen `solidarité' zur deutschen `Solidarität'. Der Solidaritätsbegriff stammt nämlich nicht nur aus Frankreich, sondern er hat dort auch seine erste systematische Begründung erfahren. Das Verständnis des Begriffs in der deutschen Sozialphilosophie darf nun aber nicht einfach auf diesen etymologischen Ursprung zurückgeführt werden. Vielmehr ist es, so zeigt der Autor, einem komplexen Prozeß der Interpretation und Reinterpretation, des Transfers und Gegentransfers geschuldet.

Thomas Fiegle, Dr. rer. pol., geb. 1969 in Pfullendorf (Baden-Württemberg), hat bei Prof. Heinz Kleger an der Universität Potsdam und Prof. Michael Werner an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris (EHESS) im Rahmen eines gemeinsamen Betreuungsverfahrens (`cotutelle') promoviert. Zuvor Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz und am Institut d'Etudes Politiques de Paris (SciencesPo). Die vorliegende Arbeit wurde mit dem "Preis für die beste Promotion 2001/2002" der Universitätsgesellschaft Potsdam ausgezeichnet.
Zuletzt angesehen