Ulrich Bartosch, Klaudius Gansczyk (Hg.)

Weltinnenpolitik für das 21. Jahrhundert

Carl-Friedrich von Weizsäcker verpflichtet
Reihe: Weltinnenpolitische Colloquien
Weltinnenpolitik für das 21. Jahrhundert
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0808-2
  • 1
  • 2009
  • 376
  • broschiert
  • 29,90
Zu Ehren des am 28. April 2007 verstorbenen Physikers, Philosophen und Friedensforschers Carl... mehr
Klappentext
Zu Ehren des am 28. April 2007 verstorbenen Physikers, Philosophen und Friedensforschers Carl Friedrich von Weizsäcker, der 1963 den Begriff "Weltinnenpolitik" in die öffentliche Diskussion einbrachte und sich Jahrzehnte lang in Verantwortung für Frieden mit friedlichen Mitteln, globale Gerechtigkeit und Bewahrung der Natur engagiert hat, tragen zu diesem Themengeflecht im vorliegenden Buch namhafte Autoren ihre Sicht auf das 21. Jahrhundert vor: zu Weltwirtschaft, Weltpolitk, Weltethos und Interkultureller Philosophie in Anbetracht planetarischer Bedrohungen durch Klimawandel, Armut, Kriege u.a.m.

Ulrich Bartosch ist Professor für Pädagogik an der Fakultät für Soziale Arbeit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er hat den Vorsitz des Fachbereichstages Soziale Arbeit und ist Vorsitzender der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler.
Zuletzt angesehen